Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



http://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FEM # 315 – Teichwiesen (# 603) – Michael Groß Marathon am 17.06.2009 – Ergebnisbericht

Beim Michael Groß Marathon am Mittwoch, dem 17.06.2009 um 16 Uhr gab es – bei Temperaturen um 18 °C und Sonne – statt der ursprünglich gemeldeten drei nun plötzlich fünf Teilnehmer: „Carla Columna“ aka Claudia Erdmann (Kaltenkirchen) hatte eigentlich ein Kochdate bei Frau Poletto, das jedoch kurzfristig ausfiel, und da die Kinderbetreuung eh organisiert war, meldete Claudia mittags schnell noch für die Teichwiesen nach. Und auch Michael Baß (Hamburg) fand plötzlich, dass es doch nichts Schöneres gäbe als einen spontanen Marathon…

Natürlich setzte sich Michael Baß gleich vom Start weg an die Spitze des Feldes, die er dann auch locker-lässig und unangefochten in 3.49.31 h ins Ziel brachte.

Auf Platz 2 liefen zunächst Claudia Erdmann und Veranstalter Christian Hottas (Hamburg), während Christine Schroeder (Hamburg) und Manfred Hopp (Norderstedt) die Nachhut bildeten.

Ab Beginn der zweiten vollen Runde ließ sich jedoch Christian, dem Claudias Tempo zu schnell war, zu Christine zurückfallen, die ihrerseits Manfred Hopp ein wenig hinter sich ließ.

An dieser Aufteilung bzw. Positionierung sollte sich die nächsten 2 ½ - 3 Stunden nichts ändern. Dann jedoch reklamierte Christine, dass sie eigentlich gar keine Lust zum Laufen habe und eh von ihrem Stresstag in der Behörde noch voll genervt sei. Eigentlich wolle sie jetzt in Meridian Spa und dann früh ins Bett, um am nächsten Morgen um 6.30 Uhr im Büro frisch zu sein.

Mit viel (Zeit-)Aufwand ließ sie sich von Christian gerade mal noch zu einer neunten Runde überreden, doch danach sollte wirklich Schluss sein! Und diesmal halfen auch erneute knapp sechs Minuten Diskussion im Zielbereich nicht.

Erst als Michael Baß motivierend in den Disput eingriff und einen Sachpreis fürs Weiterlaufen und Finishen aussetzte, erklärte Christine sich bereit weiterzulaufen. Dennoch hing sie zu Beginn der zehnten Runde zunächst weit zurück.

Doch als Christian, der ein wenig voraus gelaufen war, gerade mit Manfred Hopp klönte, der beide während der Diskussion im VP überholt hatte, kam Christine plötzlich wie angestochen vorbeigerannt! Ganz urplötzlich hatte sie ein Wahnsinnstempo aufgelegt!

Zum Verständnis: Die bisherigen Splitzeiten hatten wie folgt ausgesehen: Auftakt in 6.21 min, dann Rundenzeiten von 18.39, 20.13, 18.58, 19.30, 22.30, 21.29, 20.39 und 21.35. Runden 9 und 10 hatten dann „diskussionsbedingt“ Zeiten von 25.29 und 25.53 min. Danach folgten für Christian Rundenzeiten von 17.25, 18.24, 17.30 und 16.59 min. Christine indessen lief nach wie vor voraus!

Kein Wunder, dass Claudia Erdmann, die in 4.53.00 h Gesamtzweiter und Frauensiegerin wurde, bei solchen Rundenzeiten ihre zweite Überrundung der beiden wieder verlor!

Für Christian ergab sich inzwischen folgende „Zielkette“: 1. trotz der Zeitverluste eingangs von Runde 9 und 10 ein „negative split“ = sub 5.35.28 h laufen; 2. möglichst „sub 5.30 h“ finishen; 3. vielleicht sogar ein „negative split“ von mehr als zehn Minuten erlaufen…

Eingangs der vorletzten Runde hatte Christian Christines Vorsprung auf nur noch 45 Sekunden reduziert. Kurz hinter dem Waldteich hatte er sie dann eingeholt und überholt, wobei sie nur kurz äußerte, weiterhin wie in den letzten fünf Runden 17er Zeiten laufen zu wollen.

Christian indessen ließ noch eine 16.24- und eine 15.45-min-Runde folge und finishte als Dritter in 5.23.44 h, während Christine in 5.26.56 h halt Vierter wurde.

Blieb also noch Manfred Hopp: Er lief ziemlich gleichmäßig sein eigenes Tempo und wurde in 5.46.02 h Fünfter.

18.6.09 01:30
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung