Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



http://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
NACHTRAG: Bericht von Thorsten Themm zum 'Sunrise to Sunset' am 19.12.2010 im ARENA-ECHO

Bericht von Thorsten Themm im Arena-Echo (Stadion-Zeitung des TuS Nortorf):

Eine eiskalte Sache… mein Beitrag zum „DoppelPASS“

Meine fußballerischen Zeiten liegen fast zwanzig Jahren zurück, durch meinen Sohn fand ich die Faszination zum runden Leder wieder; als GJugend-Trainer des TuS Nortorf. Ich erhielt von Thorben Schütt eine Einladung für meine G-Mannschaft am „4. DoppelPASS-Cup“ 2011 teilzunehmen; wir sollten in der Turnierpause ein Freundschaftsspiel austragen.

Dies war meine „erste“ Berührung mit der tollen „DoppelPASS-Aktion“, die mir bis dahin nur aus der Tagespresse bekannt war.

Warum ich nun einen Spendenscheck über 72,32 € nach unserem Freundschaftsspiel an Thorben für den „DoppelPASS“ übergeben habe, sollte ich wohl in ein paar Sätzen erläutern.

Die Entstehungsgeschichte:

Es sei kurz erwähnt, dass ich eventuell etwas laufverrückt bin.

Ein Freund von mir hatte die Idee, einen Ultra-Marathon (eine Strecke die länger als 42,195km / Marathon ist) in Hamburg-Volksdorf, in dem dortigen Naturschutzgebiet (Teichwiesen) auszurichten. An den Teichwiesen gibt es eine vermessene Strecke, die sehr oft von einigen Läufern unter die Schuhe genommen wird. Von mir nur noch sehr selten; als Fußball-Trainer bleibt einem kaum noch Zeit (mein jetziges Schmunzeln lässt meine Finger gar leicht über die Tastatur wandern).

Am 19.12.2010 fand der „1. Sunrise to sunset- Ultramarathon“ statt.

Welch eine Herausforderung! Vom Sonnenaufgang (8.32 Uhr) bis zum Sonnenuntergang (16.00 Uhr) auf einer 2,583 km langen Runde zu laufen.

Man hat 7 Std. und 28min Zeit, um ein paar Runden zu drehen.

Dieser Tag war der kälteste Tag der Winterperiode. Morgens zum Start herrschten ca. zehn Grad minus (diese haben wir gegen 16.20 Uhr wieder erreicht, dazwischen war es etwas wärmer). Es war saukalt und ich war vom Trainingsstand eigentlich nicht in der Lage 7,5 Stunden zu laufen. Doch es kommt anders.

Mein Minimal-Ziel von 50km schaffte ich in knapp fünf Stunden. Irgendwann in dieser Zeitspanne reift in mir die Idee eine Spende für den „DoppelPASS“ zu geben, denn ich bin der Auffassung, dass man „Freude teilen sollte“.

Des weiteren grübelte ich während des Laufs, wie ich den Modus für mich setze, dann kam mir die einfache Rechnung in den Sinn: pro Kilometer einen Euro.

Nun reifte auch der sportliche Ehrgeiz in mir; es sollten heute über 70 km werden! Bis Kilometer 67 lief es, dann machten die Muskeln schlapp.

Die letzten zwei Runden taten weh, doch wie schon erwähnt : Freude sollte man teilen.

Nach 7:25:02 Std. hatte ich 28 Runden gedreht, das entspricht einer Kilometerleistung von 72,324. Völlig erschöpft fuhr ich nach Hause, überglücklich eine derartige Leistung vollbracht zu haben.

Was bleibt zu sagen…

Somit ist die Spendensumme, die ich am 8.01.2011 übergeben habe, erklärt.

Und sportlich betrachtet: Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!

Ich hoffe mit meinen kleinen Beitrag den einen oder anderen für die gute „DoppelPASS-Aktion“ zu begeistern; jeder kann in seinem Rahmen etwas dazu tun - denke ich zumindest.

Wünsche viel Spaß beim Lesen gehabt zu haben.

Thorsten Themm

13.2.11 17:10
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


hopp,petra (14.2.11 14:24)
hallo torsten, herzlichen glückwunsch!!tolle sache,zum nachmachen!!!! gurss petra


\"the alsterman\" / Website (15.2.11 08:58)
moin moin, super nummer thorsten, wirklich schade, dass ich dich vor ort nicht zusätzlich antreiben konnte. klasse idee, find ich toll :-)
cu oli "the alsterman"


Christian (15.2.11 11:03)
Tja, du hast ja kurzfristig leider abgesagt...


Oliver / Website (15.2.11 16:05)
ja, leider :-(
ggf. gibt es eine neuauflage zu anderer jahreszeit ?
wie schaut es denn mit den ergebnissen/urkunden vom 09.02.2011 ;-)


Christian (15.2.11 21:41)
Neuauflage sicher ja, aber definitiv nur zur Zeit der Wintersonnenwende! Ich würde keinen 15- oder 17-Stunden-Lauf an den Teichwiesen organisieren und bin im Sommer auch komplett ausgebucht.

Ergebnisse vom 09.02.2011 folgen in Kürze.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung