Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



http://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FEM # 798 – Teichwiesen (# 1045) – Sir Peter Mansfield Marathon am 09.10.2013 – Ergebnisbericht

Keine zwei Stunden vor dem Start des Sir Peter Mansfield Marathons am Mittwoch, dem 09.10.2013, goss in in Sasel und Volksdorf noch wie aus Eimern. Kaum vorstellbar, dass wir kurz darauf wirklich Marathon laufen wollten...

Doch Petrus ist scheinbar wirklich ein Läufer, denn plötzlich und rechtzeitig hörte der Regen auf. Als wir dann wirklich starteten, trockneten die Wege im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen bereits, und nach einer weiteren Stunde waren sie komplett trocken.

Zwei wichtige Änderungen fielen mir bei diesem Lauf auf:

1. Die Rinder sind wieder da! Gut ein halbes Dutzend zottelige Rindviecher, darunter mindestens ein Jungtier, standen auf der Weide nahe der Volksdorfer Schleife.

2. Der Herbst ist auch da! In den letzten Tagen hat das Laub an den Bäumen begonnen, sich bunt zu färben, und einige Wegabschnitte sind bereits von einer ersten feinen Laubschicht bedeckt.

Tammo Seemann, der drei Tage zuvor in Bremen mit einer 3.32 h eine neue PB gelaufen war, hatte nach dem Lauf einen Anschlusstermin und hatte es dementsprechend etwas eilig. So lief er zunächst auf eine Zeit um oder knapp unter vier Stunden an, überrundet mich am Ende seiner 3. Runde, am Anfang seiner 7. Runde, in der Mitte seiner 10. Runde...

Bei konstantem Lauf hätte er nun noch einmal in seiner 13. und 16. (= letzten) Runde vorbei rauschen müssen. Pustekuchen: Er kam erst Mitte seiner 15., also der vorletzten Runde zum vierten Mal vorbei. Trotzdem war sein Sieg in 4.23.46 h natürlich ebenso ungefährdet wie sein Anschlusstermin.

Cornelia Feurich lief vom Start weg auf Rang 2. Sie überrundete mich gegen Ende ihrer 5. Runde...

Gut drei Stunden nach dem Start – ich befand mich in etwa bei Halbmarathon – setzte dann die Dunkelheit ein und begann damit ein völlig neues Taktikspielchen. So wie ich erfolgreich meine 5. Überrundung durch Tammo verhindern sollte, so versuchte ich auch, meine 2. Überrundung durch Cornelia so weit wie möglich aufzuschieben.

Runde 10, 11, 12, 13... – von Cornelia war nix zu sehen! Runde 14 wurde glatt meine tagesschnellste Runde mit einer Splitzeit an ihrem Ende von 5.27.35 h. Whow, ich war der 2. Überrundung entkommen!

Was folgte, war eine wieder etwas ruhigere und meine zweitschnellste Runde des Tages, was mir am Ende Rang 3 in 6.13.00 h und eine um 1.22 min „schnellere“ zweite Streckenhälfte einbrachte.

Cornelia hatte sich da in 5.43.02 h längst Rang 2 gesichert und war schon auf dem Heimweg. Immerhin hatte sie während ihrer letzten 11 Runden gerade einmal einen weiteren Vorsprung von 7.55 min auf mich herausgelaufen, also nicht einmal eine halbe Runde.

Fazit: Auch ein Marathon, den man nur mäßig motiviert angeht, kann am Ende ein schöner Lauf werden. Dazu trugen das angenehme Herbstwetter – anfangs übrigens 15 °C, zuletzt noch 12 °C – und das kurzweilige Tempospielchen mit bei. Es war aber auch darüber hinaus ganz einfach ein sehr schöner Abend.

Sir Peter Mansfield, britischer Physiker, * 9. 10. 1933 London; schuf eine der Grundlagen für den Einsatz der Kernspintomographie in der Medizin zur bildlichen Darstellung von Weichteilstrukturen und erhielt dafür zusammen mit P. C. Lauterbur 2003 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

19.10.13 18:54
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung