Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



http://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht

Zum Tom Crull Marathon am Samstag, dem 18.01.2014, hatte der Wetterbericht 8 °C und wechselhaftes Wetter mit möglichen Niederschlägen prognostiziert. Die Temperaturen trafen zu, ansonsten blieb es trocken und während rund der Hälfte der Veranstaltung schien sogar die Sonne. Alles in allem also wieder einmal unerwartet gute Laufbedingungen im immer noch milden Januar 2014.

Von den 13 Voranmelder traten elf an. Tammo Seemann hatte am Vortag per Mail abgesagt, weil er bereits am Vortag des 5. Dr. Nielsen Vinterhygge-Marathons nach Vejle / DEN anreisen wollte, und Ralf Vollmer, der gerade erst am Vortag aus Texas zurückgekehrt war, hatte aufgrund seines Jetlags ganz einfach total verschlafen.

Nach dem Start führte auf den ersten etwa 10 Metern Beate Gröhn, dann „attackierte“ Rolf Graubner, doch wenig später gehörte die Führung dann Thorsten Stohldreier, der sie dann auch entspannt in 3.44.44 h bis ins Ziel behauptete und wie am 05.01. am Bubendey-Ufer sowie am 12.01. auf Kaltehofe nun auch an den Teichwiesen siegte.

Rang 2 sicherte sich einmal mehr Ralf Graubner, der wieder einmal ein sehr besonnenes und gleichmäßiges Rennen lief und mit einer 3.57.08 h ebenfalls unter der 4-Stunden-Marke blieb. Well done!

Ebenso deutlich und überlegen war der 3. Platz von Thomas Pielke, der bei seinem bereits 6. Marathon 2014 teilweise seine Vorderleute begleitete und in 4.14.56 h im Ziel eintraf.

Dass er nach deutlichem Gewichtsverlust derzeit um mehr als eine Stunde schneller geworden ist, demonstrierte einmal mehr Helmut Braun: Er belegte in 4.42.37 h Rang 4, lief damit eine weitere Hahn-/Weber-Zeit und auch gleich eine Saisonbestzeit (im auch bereits 3. Marathon 2014).

Wenig später, nämlich in 4.44.31 h, traf dann auch Frauensiegerin Beate Gröhn im Ziel ein.

Jürgen Reinert und Bodo Makuszies waren rund zwei Drittel der Distanz gemeinsam mit Cornelia Feurich gelaufen, hatten sich dann jedoch von ihr abgesetzt. Ins Ziel konnten sie gerade einmal noch 53 sec Vorsprung retten: Während Jürgen und Bodo in 4.59.47 h noch knapp „sub 5“ blieben, folgte Cornelia in 5.00.40 h dicht über dieser Marke.

Rosemarie von Kocemba lief weitgehend ihr eigenes Rennen ohne Begleiter. Erst als sie gut zwei Runden vor Schluss zum zweiten Überrunden auf das Schlussduo auflief, „nahm sie den Gang heraus“, blieb bei den beiden, was in 5.46.37 h immer noch zu einer deutlichen „sub 6“-Zeit reichte.

Somit hatten Peter Wieneke und ich die Strecke zum guten Schluss zwei Runden ganz für uns allein. Na ja, nicht ganz: Während unserer letzten 4-5 Runden herrschte ein ungewöhnlich lebhafter Spaziergänger-Andrang in „unserem“ Naturschutzgebiet! Immerhin trafen wir so viele bekannte Gesichter, darunter auch den Volksdorfer Schauspieler Hans-Jörg Frey, der derzeit mit seinem neuen kabarettistischen Soloprogramm „Bank Banker Bankrott“ eine Menge positive Schlagzeilen macht. Bislang hatte ich ihn nicht namentlich gekannt, sondern stets nur als „Alessios Herrchen“ abgespeichert.

Ach ja, eine Zeit erzielten Peter und ich natürlich auch, nämlich eine 6.36.37 h, also dieselbe Zeit wie letzten Sonntag auf Kaltehofe.

Fazit: ein weiterer sehr milder Wintertag mit einem sehr schönen, entspannten und teilweise angenehm sonnigen Winter-Marathon an den Teichwiesen. Gerne wieder...

Tom Crull, US-amerikanischer Ultramarathonläufer und Pilot, * 18. 1. 1943; als Hubschrauberpilot Mitglied der „Seawolves” (Helicopter Attack Light Squadron Three, HAL-3), einer der höchstdekorierten US-Einheiten des Vietnamkriegs. Persönlicher Freund.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=13766&lang=de

23.1.14 14:55
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung