Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



http://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014

Für den Monat März 2014 schreibe ich folgende Marathons im Naturschutzgebiet „Volksdorfer Teichwiesen“ aus:

Sa 01.03.2014, 09.00 Uhr – Leryn Franco Marathon

Leryn Dahiana Franco Stenery, paraguayische Leichtathletin, TV-Moderatorin und Model, * 1. 3. 1982 Asunción, Paraguay; als Jugendliche auch im Dreisprung aktiv, hat sie inzwischen voll auf den Speerwurf spezialisiert. Teilnahme an den Olympischen Spielen 2004 in Athen (Platz 42) und 2008 in Peking (Platz 51), wobei sie 2008 zur schönsten Sportlerin gewählt wurde. 2007 Bronze und 2011 Silber bei den Leichtathletik-Südamerikameisterschaften. Bestleistung: 57,77 m (2012).

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18462&lang=de

So 02.03.2014, 10.00 Uhr – 1. Grönland Marathon

2. Veranstaltung meiner neuen Themenserie „Länder- und Städte-Marathons“, siehe Ausschreibung auf dem dazugehörigen Blog

http://laender-staedte-marathons.myblog.de/laender-staedte-marathons/art/8356342/LSM-002-1-Gronland-Marathon-am-02-03-2014-Ausschreibung

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18379&lang=de

Mi 05.03.2014, 14.00 Uhr – Rex Harrison Marathon

Rex Harrison, britischer Schauspieler. * 5. 3. 1908 Derry House, Lancashire, † 2. 6. 1990 New York; seit 1924 am Theater tätig, ging 1945 zur Filmarbeit nach Hollywood; besonderer Erfolg als Professor Higgins in „My Fair Lady“ 1956 am Broadway und in der Verfilmung 1964.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18465&lang=de

So 09.03.2014, 09.00 Uhr – Peter Scholl-Latour Marathon

Peter Scholl-Latour, deutscher Journalist und Schriftsteller, * 9. 3. 1924 Bochum; arbeitet seit 1950 als Reisekorrespondent, Redakteur und Dokumentarfilmer für Rundfunk, Fernsehen und Zeitung; schrieb u. a.: „Der Tod im Reisfeld“ 1979; „Der Ritt auf dem Drachen“ 1988; „Den Gottlosen die Hölle“ 1991; „Lügen im Heiligen Land“ 1998; „Koloss auf tönernen Füßen – Amerikas Spagat zwischen Nahem und Fernem Osten“ 2005.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18464&lang=de

Mi 12.03.2014, 14.00 Uhr – Edmund Siemers Marathon

Edmund Julius Arnold Siemers, Hamburger Kaufmann und Reeder, * 12. 3. 1840 Hamburg, † 20. 11. 1918 Hamburg; baute die 1811 von seinem Großvater gegründete Firma G. J. H. Siemers & Co. zu einer wichtigen Reederei aus. Siemers gehörte ab 1887 zu den ersten, die Petroleum ins Deutsche Reich importierten, wonei aus seiner 1891 gegründeten Firma Deutsch-Amerikanische Petroleum Gesellschaft (DAPG) später die Deutsche Esso GmbH (heute Teil von Exxon Mobil) entstand. Siemers war auch vor allem dem Guano- bzw. Salpeterimport erfolgreich. 1911 beteiligte er sich an der Gründung der Hamburger Luftschiffhallen GmbH (HLG), aus der später der Flughafen Hamburg hervorging. Von 1892 bis zu seinem Tod war Siemers Mitglied der Hamburger Bürgerschaft und von 1898 bis 1906 Mitglied der Finanzdeputation. Siemers tat sich ferner durch wohltätige Stiftungen hervor: 1899 ließ er die Lungenheilanstalt Edmundsthal-Siemerswalde bei Geesthacht erbauen. 1911 stiftete er der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung ein Vorlesungsgebäude, das heutige Hauptgebäude der Hamburger Universität.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18461&lang=de

Fr 14.03.2014, 15.30 Uhr – Tadeusz Lancucki Gedächtnis-Marathon

Tadeusz  Lancucki, englischer Marathonläufer, * 19. 10. 1949 London, † 14. 3. 2011 London; Schatzmeister des britischen 100 Marathon Clubs; absolvierte selbst 306 Marathons bzw. Ultramarathons, wobei er gerne Läufe auf möglichst vielen verschiedenen Inseln bzw. in möglichst vielen verschiedenen Counties (ehemaligen Grafschaften) des Vereinigten Königreiches und Irlands sammelte. Eine weitere umfangreiche Sammlung war die seiner unzähligen Konzertbesuche vor allem im Großraum London. – Er war einer meiner besten Freunde und ebenso einer von Basias besten Freunden.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18460&lang=de

Sa 15.03.2014, 09.00 Uhr – Wilson Kipsang Kiprotich Marathon

Wilson Kipsang Kiprotich, kenianischer Langstreckenläufer, * 15. 3. 1982 Keiyo District; begann erst nach Paul Tergats Marathon-Weltrekord 2003 mit Laufsport, den er zunächst neben seinem Erstberuf als Handlungsreisender betrieb. Ab 2007 erste Starts in Europa, wo er gleich mehrere Streckenrekorde aufstellte. 2010 Marathon-Debüt in Paris; im selben Jahr Sieger des Frankfurt-Marathon mit neuem Streckenrekord von 2:04:57 h. Verfehlte beim Frankfurt-Marathon 2011 in 2:03:42 h den gerade einen Monat zuvor von Patrick Makau Musyoki in Berlin aufgestellten Weltrekord nur um vier Sekunden. 2012 Sieger des London-Marathon und Olympia-Dritter bei den Olympischen Spielen in London. Als Sieger des Berlin Marathon 2013 stellte er in 2:03:23 h den aktuell gültigenWeltrekord auf.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?page=1&eventid=15028&lang=de

Mi 19.03.2014, 14.00 Uhr – Wyatt Earp Marathon

Wyatt Earp, US-amerikanischer Westernheld, Polizist, Bandit und Spieler, * 19. 3. 1848 Monmouth, Illinois, † 13. 1. 1929 Los Angeles; zog als Jäger, Goldsucher und Arbeiter umher, bevor er sich 1905 in Los Angeles niederließ, wo er erfolglos versuchte, seine Erlebnisse zu Lebzeiten als Filmstoff zu vermarkten. Die Legendenbildung um den Westernhelden, die Earp selbst stets geschickt zu fördern wusste, gründete auf dem Machtkampf von Earps Familie mit zwei Rancherclans in Arizona, in dem Earp und seine Brüder 1880 drei Mitglieder der rivalisierenden Familien töteten.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18463&lang=de

Fr 21.03.2014, 15.30 Uhr – Gerhard Hoch Marathon

Gerhard Hoch,  deutscher Bibliothekar und Historiker, * 21. 3. 1923 Alveslohe (Kreis Segeberg); er hat sich besonders durch die Aufarbeitung der Zeit des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Von 1940 bis 1942 Ausbildung zum Volksschullehrer, danach Einberufung in die Wehrmacht und Kriegsteilnahme in Nordrussland und im Rheinland.  1945-46 Kriegsgefangenschaft in den USA, bis 1948 in England. 1950-56 Studium der Katholischen Theologie. Ab 1958 Diplombibliothekar an der Universitätsbibliothek Hamburg, ab 1973 Leiter der Hamburger Lehrerbibliothek am damaligen Institut für Lehrerfortbildung; 1984 Pensionierung. – Ab Mitte der 1960er Jahre Forschungen zur Geschichte der Stadt Kaltenkirchen und der Region in der NS-Zeit. Daraus wurde das 1980 erschienene Buch Zwölf wiedergefundene Jahre. Kaltenkirchen unter dem Hakenkreuz, das Gerhard Hoch bundesweit bekannt machte. Hochs Untersuchung markiert den Anfang der regionalgeschichtlichen Forschung zur NS-Zeit in Schleswig Holstein. Im Jahre 2000 wurde unter tätiger Mithilfe von Hoch die KZ-Gedenkstätte des KZ-Kaltenkirchen in Springhirsch eröffnet. Gerhard Hoch ist der Ehrenvorsitzende des Trägervereins. Hoch, der zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten (als Beiträge in Zeitschriften, in Sammelwerken sowie als selbständige Publikationen) publizierte, ist, nachdem er zunächst in seiner Heimatregion angefeindet wurde, ein im ganzen Land geachteter Historiker.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=18459&lang=de

Sa 22.03.2014, 09.00 Uhr – Michel Théato Marathon

Michel Johann Théato, luxemburgischer Langstreckenläufer, * 22. 3. 1878 Luxemburg, † wahrscheinlich 1919 Paris; Marathon-Olympiasieger bei den Olympischen Spielen 1900 in Paris. Um sein Leben und seine Person ranken sich zahlreiche Gerüchte und Anekdoten, die u. a. dazu geführt haben, dass Théato in den Siegerlisten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Théato bis heute fälschlicherweise als Franzose geführt wird. Für seinen Marathonsieg über die damalige Distanz von 40,26 km benötigte Théato 2:59:45 h. Nach zwei weiteren Marathons 1901 und 1902 beendete er wegen Knieproblemen seine Karriere.

http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=15031&lang=de

Ausschreibung zum 26.03.2014 sowie zum Wochenende 28.-30.03.2014 folgen demnächst!

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg 

Strecke: Hamburg-Volksdorf, Naturschutzgebiet um die Teichwiesen: Naturwege, leicht wellig, Rundenlänge 2,583 km, d.h. Auftaktstück und danach 16 volle Runden.

Startgeld: für Teichwiesen-Marathons EUR 5,00 pro Marathon,zahlbar in bar am Start; abweichende Regelung bei der Weihachts-Serie und den LPM / HSM / IM Events

Meldeschluss: für Mittwochsläufe am vorhergehenden Sonntag um 24.00 h, für Läufe am Wochenende (Freitag/Samstag/Sonntag) am vorhergehenden Dienstag um 24 Uhr, danach 2,00 EUR teurer!!!abweichende Regelung bei den LPM / HSM / IM Events

Anmeldungen: nur online über http://my3.raceresult.com/.Nachmeldungen am Start sind nur begrenzt möglich!

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Anmeldungen ohne weitere Angabe von Gründen abzulehnen, so wie dies bei zahlreichen anderen Veranstaltern auch üblich ist.

Verpflegung: Wasser, Zitronentee, Weingummi, Salzstangen, Schokolade, teilweise auch Cola, Apfelschorle, Kuchen etc. (Änderungen vorbehalten)

Zeitlimit: 6.00 Stunden plus Toleranz (nach Absprache), für den 55-km-Lauf 8.30 Stunden

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung.

Anfahrt: Über Saseler Weg (Parkmöglichkeiten an der dortigen Schule), Beim Großen Teiche

Umkleidemöglichkeiten, Toiletten sowie Duschen sind vor Ort leider nicht verfügbar!

14.2.14 17:48
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons'


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung