Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



https://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FEM 209 – Teichwiesen (# 497) – Alison Moyet Marathon am 18.06.2008 – Ergebnisbericht

Beim Alison Moyet Marathon am Mittwoch, dem 18.06.2008, trafen sich nicht nur alle sechs vorangemeldeten Männer am Großen Teich, sondern überraschenderweise auch eine (immer hier gern gesehene) Läuferin .

Bemerkenswert war auch, dass Bodo Makuszies diesmal – im Gegensatz zum letzten Freitag – seine eigenen Laufschuhe dabei hatte, so dass er diesmal auf Leihschuhe verzichten konnte.

Während des Auftaktstückes sah es zunächst so aus, als wolle niemand ernsthaft in Führung gehen, sondern stattdessen alle Teilnehmer als große Gruppe zusammen bleiben.

Doch dann beschloss Norbert Schmidt, dass ihm das Tempo der anderen doch zu langsam sei, und so ergriff er die Initiative und brachte in 3.50.52 h einen überlegenen Marathonsieg mit nach Hause. Wobei er sich ohne Probleme den Luxus leistete, beim Überrunden seiner Mitstreiter ruhig mal zum Klönschnack für ein paar Hundert Meter auf deren Tempo abzubremsen, bevor er wieder weiterlief.

Immerhin blieb das Hauptfeld – bestehend aus Claudia Erdmann, Meinulf Krön, Bodo Makuszies, Rainer Pufahl, Uwe Weist und Veranstalter Christian Hottas – weiter zusammen.

Eingangs der zweiten vollen Runde lief Uwe dann beim Verpflegungsstand einfach durch und sicherte sich so einen kleinen Vorsprung.

Eine halbe Runde später kündigten dann Claudia und Rainer einen „Stellungs-Wechsel“ an und zogen an Ulf, Bodo und Christian vorbei. Eine Runde später hatten sie dann zu Uwe aufgeschlossen, während Ulf, Bodo und Christian rund 50-100 Meter zurücklagen.

Die Wende kam dann in der fünften Runde in Gestalt einer Neu-Hamburgerin: Michaela Graubner , Allgemeinmedizinerin aus Wernigerode, seit 1 ½ Jahren Hamburgerin und seit 3 Monaten neu in Ahrensburg niedergelassen, kam Christians Trio entgegen gelaufen, drehte bei und machte Christians Trio plötzlich richtig Beine.  So gab es dann in 17.06 min „ganz spontan“ eine neue tagesschnellste Runde dieser drei zu vermelden.

Und damit waren Claudia und ihre beiden Mitstreiter am Ende dieser fünften Runde plötzlich wieder eingeholt.

Am Verpflegungspunkt gesellte sich nun eingangs der sechsten Runde Uwe zu Christians Trio und Michaela. Leider bog Michaela jedoch nach rund 150 Metern nach Hause ab, – sehr zur Enttäuschung von Uwe, der in Anspielung auf seinen Kollaps vor 2 ½ Wochen konstatierte, dass er sich erste ärztliche Hilfe durch Michaela viel schöner vorstellen könnte als durch Christian.

Da er eh nicht kollabierte, blieb es sowieso nur bei der Vorstellung.

Jedenfalls blieb dieses neu gebildete Quartett nun zusammen und drehte – munter klönend – gemeinsam seine Runden.

Irgendwann stellte Rekonvaleszent Uwe dann leicht überrascht fest, dass er längst deutlich mehr als die angekündigten 8,3 Runden gelaufen war und sich immer noch gut fühlte! Doch nach 11,3 Runden verabschiedete er sich dann „sicherheitshalber“ aus der Gruppe und hängte solo noch zwei ruhige Runden dran, ehe er nach 13,3 Runden in 4.07.26 h zufrieden mit dem erreichten Ergebnis seinen Lauf beendete.

Ulf, Bodo und Christian, die die zweite Streckenhälfte nur 2.30 Minuten langsamer als die erste absolvierten, überrundeten dann kurz vor der Mitte ihrer vorletzten Runde Claudia und Rainer und sicherten sich am Ende gemeinsam Platz 2 in 4.51.31 h.

Claudia und Rainer, die – wie die anderen bemerkten – vor lauter „Stellungs- bzw. Positionswechseln“ das zügige Laufen vernachlässigten, ließen sich indessen nicht provozieren. Beide liefen aus unterschiedlichen Gründen eher regenerativ, wobei Rainer im Mitteldrittel eher Claudia mitzog und Claudia im Schlussdrittel dann Rainer mitschleifte.

Jedenfalls waren beide auch mit Platz 5 und 5.18.47 h zufrieden, wobei Claudia ja eh konkurrenzlos die Frauenwertung gewann.

19.6.08 00:21
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung