Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
 



Fun & Erlebnis Marathons - Teichwiesen Marathons
  Startseite
    FEM - Lost Places Marathons
    FEM - Hamburg Special Marathons
    FEM - New Places Marathons
    Allgemeines
    Persönliches
    Anti-Doping
    Medien
    Teichwiesen Fotoalben
    Teichwiesen Ergebnisberichte
    Teichwiesen Ergebnisse
    Teichwiesen Previews
    Teichwiesen fremde Berichte
    Teichwiesen Ausschreibungen
    Teichwiesen-Friends On Tour
    Ergebnisse zu auswärtigen Events
    Berichte zu auswärtigen Events
    100 Marathon Club U K
    Medizin
    Videoclips
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    praxis-hottas
   
    lost-places-marathons

   
    hottas

   
    teichwiesenfriends

   
    squiddy

    - mehr Freunde


Links
   Christian Hottas
   Arztpraxis Christian Hottas
   Wein-, Schnaps- & Bier-Marathons
   FEM - Übersichtsseite
   FEM - Brücken Marathons
   FEM - Hamburg Special Marathons
   FEM - Insel Marathons
   FEM - Lost Places Marathons
   FEM - New Places Marathons
   Teichwiesen-Friends On Tour
   Tines Turtle Team
   Christian Hottas / Fun & Erlebnis Marathons - die Homepage zu den Teichwiesen Marathons
   Christine Schroeder
   Claudia Erdmann
   Manfred Hopp ("HSV-Manne")
   Sabine Winkler


Webnews



https://myblog.de/teichwiesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FEM 215 –Teichwiesen (# 503) – Claudia Erdmann Marathon am 09.07.2008 – Ergebnisbericht

Zum Claudia Erdmann Marathon am Mittwoch, dem 09.07.2008 um 16 Uhr hatten sich – bei Temperaturen um 18 °C – acht Läufer/innen an den Teichwiesen eingefunden. Zwei weitere – Arne „Quentsch“ Frank und Meinulf Krön – ließen sich entschuldigen und wenigsten Grüße an die Festgemeinde ausrichten.

Vom Start weg war Mario Sagasser natürlich auf und davon. „Natürlich“, denn er war allen anderen Akteuren haushoch überlegen, und dies auch, ohne sich ernsthaft anstrengen zu müssen. So konnte er es sich auch problemlos leisten, gegen Ende des Laufes immer mehr zu bummeln, um mit einer 3.50.01 h eine weitere Hahn-/Weber-Zeit zu laufen.

Platz 2 gehörte ebenso sicher Dieter Merker, der genau wie Mario der AK M40 angehört. Dieter lieferte diesmal zwei bis auf wenige Sekunden gleichschnelle Laufhälften ab und kam nach 4.06.39 h ins Ziel.

Das war aber denn auch Zeit, denn nur 86 Sekunden später – d.h. in 4.08.05 h – folgte ihm bereits Sjoerd Slaaf als Dritter und M55-Sieger nach.

Das „Hauptfeld“ war diesmal nicht einmal 1,3 Runden zusammen geblieben: Zwar hatten hierbei unsere Jubilarin Claudia Erdmann und Rainer Pufahl ganz schön für Tempo gesorgt, doch dann waren sie plötzlich gleichzeitig in verschiedenen (!) Büschen verschwunden und hatten ihre Konkurrenten widerstandslos passieren lassen.

Das war seine Chance: Uwe Weist legte weiter los und entschwand ziemlich schnell dem Blickfeld seiner Hinterleute. Zwar wurde er am Ende noch deutlich langsamer, aber immerhin lief er diesmal endlich wieder einmal durch und rettete zudem doch noch Rang 4 in 4.49.11 h.

Hinter ihm folgten dann Doris Sagasser und Veranstalter Christian Hottas, die munter klönend ihre Runden absolvierten. Eigentlich hatten beide ja viel langsamer laufen wollen…

In der vorletzten Runde fiel Doris dann ein, dass sie ja eigentlich als Hahn-/Weber-Zeit eine 5.06er Zeit brauchte. Dazu hätte sie aber nun mindestens 1 ½ Runden nur noch (spazieren)gehen dürfen. Da aber zu dieser Phase gerade ein paar merkwürdige Männergestalten um die Teichwiesen herumgeisterten, lief sie doch lieber weiterhin mit Christian, was dazu führte, dass sie ab Erreichen des Findlings in der letzten Runde, also für die letzten 380-400 Metern ganze 15 ½ Minuten brauchte!!!

Christian indessen lief seine Schlussrunde zügig zu Ende und finishte als Fünfter in 4.52.38 h, während Doris halt erst nach 5.06.01 h im Ziel ankam, was nichtsdestotrotz Platz 1 bei den Frauen bedeutete.

Christians Erreichen des Ziels passte indessen genau, um Claudia Erdmann und Rainer Pufahl am Verpflegungsstand zu treffen und mit beiden zusammen deren letzte beiden Runden (weiter) zu laufen. Gemeinsam erreichten alle drei schließlich das Ziel in 5.32.09 h, was auch für Claudia eine Hahn-/Weber-Zeit bedeutete.

Danach gab es – ebenso wie bereits vor dem Lauf oder für einige der Teilnehmer je nach Lust und Laune auch unterwegs – lecker Käsekuchen und Kaffee!

An Kaffee und Kuchen hatten sich übrigens nicht nur die teilnehmenden Läufer bedient, sondern auch zwei sehr nette Geburtstagsgäste: Erika Köhn und ihr „kleiner Bruder“ Peter Kellermann hatten es sich nämlich nicht nehmen lassen, zwischendurch vorbeizuschauen und der Jubilarin persönlich zu gratulieren und kleine Geschenke mitzubringen!

Mein lieber Werner, du hast dir wirklich einen sehr schönen Teichwiesen-Marathon entgehen lassen. Und vor allem diesen leckeren Käsekuchen…. Hmmmmmm!

11.7.08 01:55
 
Letzte Einträge: FEM # 835 – Teichwiesen (# 1077) – Michael Schumacher Marathon am 15.01.2014 – Ergebnisbericht, FEM # 836 – Teichwiesen (# 1078) – Tom Crull Marathon am 18.01.2014 – Ergebnisbericht, Teichwiesen – Ausschreibung für Februar 2014, FEM # 837 – Teichwiesen (# 1079) – Friedrich Cl. Gerke Marathon am 22.01.14 – Ergebnisbericht, Link zur Übersicht und Online-Anmeldung aller 'Fun & Erlebnis Marathons', Teichwiesen – Ausschreibung für März 2014


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werner (11.7.08 22:42)
Hallo Claudia, hallo Christian, Käsekuchen - hhmmm - wat lecker! Echt ärgelich!!! Gruß Werner


Christian / Website (11.7.08 23:31)
Ich sach dir: lecker, lecker, lecker, lecker...!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung